Archiv für März 2009

Offenes Antifa Treffen & Veranstaltung

* Wie gewohnt: jeden ersten Freitag im Monat um 19h, das Offene Antifa-Treffen in der Planwirtschaft: Aktuelle Infos, Termine und Diskussionen bei Kaltgetränken und kleinen Snacks.
Im Anschluss wird der Dokumentarfilm „The Truth lies in Rostock“ gezeigt, ein Film über Rassismus in der bundesrepublikanischen Gesellschaft am Beispiel Rostock-Lichtenhagen. [Deutschland kurz nach der sogenannten Wiedervereinigung. Rostock-Lichtenhagen am 24. August 1992. Nach dreitägiger Belagerung der ZAST (Zentrale-Aufnahmestelle für Asylbewerber) und des daneben liegenden Wohnheims für vietnamesische Vertragsarbeiter durch einen Mob von bis zu 3000 Leuten aus Neo-Nazis und Normalbürgern, wird das Wohnheim schließlich unter lautem Beifall in Brand gesetzt. Weder Politiker noch Polizei sahen sich in der Lage oder waren gewillt, dem ganze Einhalt zu gebieten.]

*Samstag, 07.03.09 | Infoveranstaltung & Film zur aktuellen Situation von AntifaschistInnen in Russland | Beginn: 19h | Planwirtschaft
[ANTIFASCIST ATTITUDE] (RUS); Dokumentarfilm
In der Dokumentation kommen verschiedene antifaschistisch eingestellte
Menschen aus Moskau,St.Petersburg und Irkutsk zu Wort.
Interviews gibt es unter anderem mit der HC-Band „What we
feel“,organisierten Anifas, und dem verstorbenen Anwalt Stas Markelov ,der am 19.01.2009 ermordet
wurde.Umrahmt wird das Ganze durch Einblicke in diverse antifaschistische
Aktionen, Demonstrationen und Konzerte
Der Film wurde ohne jegliche Zuschüsse also vollkommen unabhängig und D.I.Y.
von dem Anarcho Kollektiv „Children of Bakunin“ produziert.