Archiv für September 2010

23.10. – Gegen das Nazizentrum in Söllingen

====================================================
Zugtreffpunkt ab Karlsruhe Hbf: 11.00h – Gleis 8 (Abfahrt: 11.13h)
====================================================

Seit nun mehr fast einem halben Jahr treffen sich Neonazis in dem kleinen Ort Söllingen bei Rastatt. Dort finden sie durch die abgeschiedene Lage und die großen Räumlichkeiten des ehemaligen Gasthauses „Rössle“ die optimalen Voraussetzungen ein „Nationales Zentrum“ aufzubauen.
Nach gescheiterten Versuchen in Kuppenheim (2004), der Münchfeldsiedlung in Rastatt (2006/07) und Karlsruhe-Durlach (2009) ist es denselben Strukturen und Akteuren nun gelungen eine Lokalität anzumieten. Wieder einmal sind dabei die Rastatter Kameradschaft und eine einschlägig bekannte Rastatter Anwaltskanzlei federführend tätig. Im „Rössle“ (Kirchstr. 2, 77836 Rheinmünster) fanden schon mehrere Konzerte mit bundesweit bekannten Nazibands statt, zu denen Nazis aus dem ganzen südlichen Bundesgebiet anreisten. Es finden dort auch regelmäßig Kameradschaftsabende statt. Dadurch können die Nazis einerseits immer mehr junge Menschen in ihr Zentrum locken, andererseits haben sie die Möglichkeit sich zu finanzieren. Mit verschiedenen Veranstaltungen kann sich die Szene zudem weiter vernetzen und organisieren.
Von diesem Nazizentrum geht unbestreitbar eine große Gefahr aus. Überall wo es Nazis gelingt Fuß zu fassen, verbreiten sie ein Klima der Angst und des Hasses, kommt es zu Übergriffen auf all diejenigen, die nicht in ihr beschränktes Weltbild passen. So kam es bereits zu einer Körperverletzung, Bedrohung eines Journalisten sowie Sachbeschädigungen.
Unsere Erfahrung ist, dass nur durch entschlossenes Auftreten und gemeinsames Handeln erfolgreich gegen ein solches Nazizentrum vorgegangen werden kann.

Kommt daher alle am 23. Oktober nach Rastatt und Söllingen.

Nazistrukturen zerschlagen – Rössle Schachmatt

12:00 Uhr – Demonstration – Rastatt – Bahnhof
15:00 Uhr – Kundgebung – Söllingen – „Rössle“

Weitere Infos:

Antira Kundgebung mit Irie Revoltes

Am 09.10.2010 findet in Karlsruhe eine antirassistische Kundgebung gegen Abschiebungen, Residenzpflicht und rassistische Sondergesetze auf. Die Heidelberger Band Irie Révoltes egnagiert sich seit Jahren für Linke Projekte und antirassistische Initiativen. Ende August veröffentlichten sie ihr neues Album “Mouvement Mondial” und sind seit kurzem in verschiedenen Städten in mehreren Ländern unter dem Motto “Weltweite Bewegung: barrierefrei” auf Tour. Im Rahmen der Kundgebung in Karlsruhe werden die Sänger Mal Élevé, Carlito und Silence auftreten. Desweiteren wird es auf der von der Libertären Gruppe und der Interventionistischen Linken Karlsruhe organisierten Kundgebung Infostände, verschiedene Redebeiträge und Kaffee geben.

Los geht’s am Samstag, 9. Oktober um 13 Uhr am Bahnhofsvorplatz in Karlsruhe.

Mehr Infos gibt es auf folgenden Homepages:

http://deportationairpark.blogsport.de | http://irie-revoltes.com | http://lka.tumblr.com

Offenes Antifa Treffen 01.10.

Am ersten Freitag im Oktober erwartet euch wieder das Offene Antifa-Treffen mit aktuellen Infos zu antifaschistischen Aktivitäten in Karlsruhe und Region.
Schwerpunktmäßig dreht sich dieses Mal um die geplanten Proteste gegen das Nazizentrum in Rheinmünster-Söllingen und die antirassistische Kundgebung in Karlsruhe mit Irie Revoltes. Natürlich besteht auch Raum für Eure Ideen, Fragen bzw. Probleme.

Im Anschluss findet wie jeden Freitag das Jugendantifacafé statt mit Getränken, Finger Food, Tischfußball und netten Leuten

Offenes Antifa Treffen